Der perfekte Cocktailabend

Die Vorbereitung

Manchmal möchte man dem Alltag entschwinden und sich gemütlich mit seinen Freunden oder seiner Familie für ein paar Cocktails zusammensetzen. Essenziell ist die Planung, denn ohne die nötige Vorbereitung wird der Abend nicht komplett sein. Falls man eine größere Party plant, sollte man mit einer Gästeliste beginnen und sicherstellen, wer wirklich kommen kann. Für wie viele Menschen ist Platz und wer bringt eventuell noch weitere Personen mit? Darauf aufbauend kann man dann die nächsten Schritte planen. Im Folgenden werden ausführliche Planungstipps für die Getränke, das Essen, sowie die Abendgestaltung gegeben.

Getränke

Nachdem die Anzahl der Gäste feststeht und man sich für die speziellen Drinks und das Essen entschieden hat, sollte eine Einkaufsliste gemacht werden.

Für die Getränke: Trennen Sie beim Erstellen der Einkaufsliste direkt Säfte von alkoholischen Getränke, da diese auch im Supermarkt getrennt stehen. Man sollte außerdem abschätzen, wie lange die Gäste bleiben und wie viel dadurch getrunken wird. Denken Sie auch an zusätzliche Zutaten wie braunen Zucker, Limetten oder weitere Lebensmittel, die mit in das Getränk kommen. Falls Sie Strohhalme brauchen, sind Glas-, Metall- oder Papierstrohhalme eine gute und nachhaltige Wahl.

Cocktail-Zubehör

Wenn Sie Cocktails mixen, brauchen Sie natürlich auch einen Cocktail-Shaker oder einen Mixer. Manche Cocktails haben sehr spezifische Zubereitungswege und erfordern spezielles Werkzeug. Ebenso wichtig ist die richtige Wahl der Gläser. Welche Cocktails möchten Sie zubereiten? Für einen Moscow Mule benötigen Sie beispielsweise andere Gläser als für einen Martini oder einen Bloody Mary. Eine große Auswahl an Cocktailgläsern und Mixern finden Sie u.a. bei Cookinglife. Expertentipp: Damit die Cocktailgläser am Abend nicht verwechselt werden, gibt es besondere Aufstecker für Gläser, die sich durch ihre Form oder Farbe unterscheiden, sodass man sein eigenes Glas wiedererkennt. Untersetzer helfen Ihnen, die Tischplatte sauber zu halten.

Essen

Für das Essen: Sie sind der Gastgeber? Machen Sie es sich so einfach wie möglich! Sie haben bereits genug zu organisieren. Jeder Ihrer Gäste wird spezielle Wünsche haben, die Sie bei einem groß ausgerichteten Abendessen nicht einfach so umsetzen können. Beginnen Sie den Abend einfach etwas später, dann hat jeder Ihrer Gäste bereits etwas gegessen und Sie können sich auf Snacks oder Tapas konzentrieren. Informieren Sie sich über vorhandene Allergiker, Vegetarier oder Veganer in der Gruppe. Kleine Spieße mit Gemüse und Obst, Schüsseln mit Chips und Käse- oder Wurstplatten sind die meistverbreiteten Snacks, die an solchen Abenden aufgetischt werden. Wenn Sie viel Zeit haben, können Sie auch Dips vorbereiten oder einen Kartoffel- oder Nudelsalat machen.

Die Abendgestaltung

Natürlich ist Cocktails trinken nicht das einzige, was Sie an einem Cocktailabend machen. Das Essen sollte genauso eine Nebentätigkeit darstellen, wie das Trinken. Viele verbinden solche Abende mit einem Spieleabend. Wenn man eine Partystimmung erhalten möchte, sind kurze Spiele gut, die weniger Konzentration fordern und mehr Raum für Gespräche und kurze Unterbrechungen bieten. Entscheidet man sich eher für einen ruhigeren Abend, sind Strategie- oder Krimi-Spiele eine Möglichkeit der Beschäftigung. Falls Sie eine Spielekonsole Zuhause haben, kann auch diese zur Unterhaltung dienen. Etwas Hintergrundmusik schadet vor allem bei den kürzeren Spielen nicht. Achten Sie darauf, dass die Musik allgemein gehalten wird, sodass für jeden etwas dabei ist!

Das Aufräumen

Bevor Sie dem Chaos überlassen werden, stellen Sie sicher, dass Sie die ganze Arbeit nicht alleine haben. Vielleicht hilft der ein oder andere Gast gerne beim Aufräumen. Um nicht alle Reste wegzuwerfen, bieten Sie am Ende des Abends an, dass angebrochene Flaschen und Essensreste mit nach Hause genommen werden können. Auch sollten Sie genügend Aufbewahrungsboxen bereit haben, um selbst etwas zu verstauen. Die Inhalte der Cocktailgläser am selben Abend noch leeren, um Gerüche und das Anlocken von Fruchtfliegen zu vermeiden! Ist alles erledigt, kann man sich entspannt zurücklehnen und auf einen schönen Abend zurückschauen.

Ähnliche Artikel
JGA in Österreich Die Hochzeit kommt immer näher und nun sollte man so langsam an
Wenn ein geschätzter Mensch Geburtstag hat, sind wir alle stets bemüht, etwas Besonderes für sie
Noch bevor man sich die Frage stellt, ob man im Winter, Sommer, Freitags oder Samstags

marci

Zurück nach oben